Heiko Brath

TAGESSEMINAR ÜBER FLEISCHDELIKATESSEN VON EINEM BEGNADETEN HANDWERKER,  TÜFTLER, GRILLPROFI, FLEISCHSOMMELIER UND YOUTUBER......

Heiko Braths Leidenschaft für Fleisch begann tatsächlich mit dem ersten Atemzug. Als Sohn eines Metzgers erblickte er 1971 in Karlsruhe das Licht der Welt und wuchs natürlich auch fortan in der elterlichen Metzgerei auf.

Früh schon entdeckte er dabei den Fleisch-Rebell in sich ­– getrieben von der Neugier und dem Wunsch, dem Fleisch das Besondere zurückzugeben.  Als Partner der Schwäbisch-Hällischen Erzeugergemeinschaft schiebt er der Massenproduktion den Riegel vor und sein breites Wissen über Schnitt- und Zerlegetechniken macht es möglich, das ganze Tier zu verarbeiten, sodass auch Stücke in der Auslage landen, die man so noch nicht kennt.

Seit 2019 ist die Metzgerei zudem noch Mitglied im JRE-Genussnetzwerk. Noch immer ist es die Adresse von früher, noch immer der kleine, aber feine Handwerksbetrieb und noch immer ist Heiko Brath ein Querdenker und Rebell. Denn ein Umzug in eine bessere Lage oder weitere Filialen kommen für ihn nicht in Frage. Ganz gleich, womit sich Heiko Brath auch beschäftigt, sind es stets Werte wie Handwerk, Nachhaltigkeit und Geschmack, die ihn vorantrieben.

So wunderte es auch keinen, als er 2010 begann, sich mit den Themen Dry-Aging und Grillen auseinanderzusetzen. Er hatte es sich in den Kopf gesetzt, dass Rinderfleisch nicht das einzige Fleisch sein sollte, dem man mit dem Dry-Aging diesen ganz besonderen Geschmack entlocken könnte. Er tüftelte und feilte, bis er letztlich der Erste war, der Dry aged Schweinefleisch unter seinem Label „Alte Wutz“ auf den Markt brachte – beste Qualität vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, nach dem selbstentwickelten Verfahren veredelt.

Es ist für ihn heute sein größtes Anliegen, dieses Wissen weiterzugeben, das er sich in den vergangenen Jahren erarbeitet hat, um Fleisch ganzheitlich verstehen und nutzen zu lernen. Da seine rund 50 stets ausgebuchten Seminare im Jahr rund um Fleisch, Zerlegetechniken und Gourmetgrillen (sehr häufig gemeinsam mit Tom Heinzle)  schon lange nicht mehr ausreichen, betreibt er seit einiger Zeit einen erfolgreichen YouTube-Kanal mit leckeren Videos zum Mitschauen, Mitlernen und Mitbrutzeln.

Freuen sie Sich mit uns auf einen  besonderen Tag mit einem besonderen Menschen und besonderen Leckereien. Freuen sie sich auf einen echter Macher aus Fleisch und Blut eben.

Termin

11.02.2020


Ort:

Biohof Lingenhel, Doren
www.biohof-lingenhel.at

Workshop & Preis
08:00 Uhr - 18:00 Uhr

Kosten: 145,- € pro Person
ink. Rezepte, Zwischen- und Vollverpflegung sowie Selbstgemachtes zum Mitnehmen.

 

Anmeldung per Mail:

Wolfgang Ponier

cookandmore@drei.at

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Bestätigung Ihrer Teilnahme.